Kommunales Leverkusen Veranstaltung Wahlkampf

PIRATEN treten in Leverkusen stadtweit zur Kommunalwahl an

Kandidatenfoto (Foto: Andreas Born)

Bei ihren dritten Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl haben die Leverkusener PIRATEN am 16.3.2014 die Kandidatenlisten für die drei Bezirksvertretungen aufgestellt und alle Wahlbezirke in Leverkusen mit Kandidaten besetzt. Anschließend verabschiedete die Kreismitgliederversammlung den endgültigen Stand des Kommunalwahlprogramms.

Mit Harald Walsdorf und Dietmar Schaller, der auch auf Listenplatz 1 der Reserveliste für den Leverkusener Stadtrat kandidiert, bewerben sich zwei Rheindorfer für die Bezirksvertretung im Stadtbezirk I. Oliver Ding, Büropirat im Piratenbüro Leverkusen und auf Listenplatz 4, kandidiert für Stadtbezirk II. Für Stadtbezirk III kandidieren André Töllner und Manuel Kessel. Auch der noch offene Wahlbezirk Opladen-Nord konnte besetzt werden. Die Reserveliste mit 11 Kandidaten wurde bereits am 9.2.2014 aufgestellt.

Auf der KMV14.3 wurde außerdem der Bereich Soziales im Kommunalwahlprogramm erweitert. Die Leverkusener PIRATEN fordern insb. ein sofortiges Moratorium von Sanktionen bei Hartz IV. „Die Kommunalwahl soll mal ruhig kommen“, meint Kandidat Oliver Ding. „Diese Stadt braucht endlich mal Piraten. Echt jetzt.“ Außerdem beschlossen die Piraten einstimmig ein Positionspapier mit einem Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung, mit dem sie sich der Position des Vorstands der Piratenpartei NRW anschließen.