Tunnel statt Stelze

CC-BY A.Savin

Leverkusener Brücke (CC-BY A.Savin)

Die Leverkusener PIRATEN schließen sich der Forderung „Tunnel statt Stelze“ an. In der Sitzung des Stadtrats Leverkusen vom 5.6.2013 stellten sich alle Parteien einvernehmlich hinter den Vorschlag von OB Buchhorn, bei der fälligen Sanierung der A1 zwischen den Autobahnkreuzen Köln-Nord und Leverkusen vor allem auf eine Untertunnelung zu setzen.

Bei der vom NRW-Verkehrsministerium geplanten Verbreiterung auf bis zu zehn Fahrspuren wären Leverkusener Wohngebiete nicht nur vom vermehrten Lärm betroffen, sondern müssten zum Teil sogar abgerissen werden. „Die Vernichtung von Wohnraum und die drohenden Enteignungen halten wir Leverkusener PIRATEN für inakzeptabel“, sagt Oliver Ding vom Piratenbüro Leverkusen. „Wir begrüßen daher die Beschlussvorschlage der Stadtverwaltung.“

Laut dieser Vorlage werden die zuständigen Behörden aufgefordert, auf eine ergebnisoffene Prüfung aller möglichen Varianten (vor allem eines Tunnelbaus für die A1) hinzuwirken, die Mitsprache der Stadt Leverkusen durchzusetzen und ihre Bürger frühzeitig und angemessen zu informieren. Wir bitten die Piratenfraktion im Düsseldorfer Landtag, sich diesen Forderungen anzuschließen.

Die Leverkusener PIRATEN bearbeiten das Thema Rheinquerung in einem öffentlichen Arbeitspad gemeinsam mit Mitgliedern der Landtagsfraktion. Dort sammeln wir verschiedene Möglichkeiten und erörtern deren Vor- und Nachteile. Uns erscheint z.B. wichtig, dass auch bei einer Tunnellösung die Rheinquerung für Fußgänger und Radfahrer weiter möglich sein muss.

Klarmachen zum Ändern!


Weitere Informationen

Nächste Termine

  • keine Termine innerhalb der nächsten 4 Wochen
AEC v1.0.4




Spende für die Piraten! BTW 2013