Tipps zu Mailinglisten

Man trägt sich zunächst in eine bestimmte Liste ein. Eine Übersicht unserer Mailinglisten findest du hier. Auch Nicht-Piraten können unsere öffentliche Mailingliste abonnieren. Jeder kann eine Mail an die Adresse der Liste schicken, und diese wird dann automatisch an alle Listenmitglieder verschickt. So spart man es sich, alle Adressen jedes Mal einzutippen.

Unsere interne Liste ist nicht öffentlich, d.h. nur Mitglieder der Piratenpartei Leverkusen können die Liste abonnieren und Mails an diese Liste empfangen. Ein Archiv der Listen führen wir nicht, man sollte sich aber bewusst sein, dass eingetragene Listenmitglieder E-Mails ggf. archivieren.

Netiquette für Mailinglisten

  • Wie überall gilt: verhalte dich respektvoll (keine Beleidigungen usw.)
  • Beim Antworten bitte kürzen soweit möglich und direkt unter den Fragen/Aussagen antworten, auf die man sich bezieht.
  • Zitate (alter Text, auf den geantwortet wird) mit „> “ einrücken.
  • Bei neuen Themen eine neue Nachricht an die Liste schreiben. Bitte nicht einfach eine bestehende Mail „recyceln“.
  • Möglichst nur ein Thema pro Anfrage ansprechen. Enthält eine Nachricht mehrere Themen, können Themen untergehen.

Mails vor dem Absenden nochmal durchgehen

  • Stimmt der Empfänger? Und, falls Du an eine Mailingliste antwortest, entferne einzelne Empfänger, die die Mail doppelt bekämen.
  • Stimmt der Absender? Mails nur von der Adresse aus verschicken, mit der man sich angemeldet hat, sonst kommen sie nicht an.
  • Habe ich (nur) den relevanten Teil korrekt zitiert?
  • Stimmt der Betreff noch? Oder hat sich das Thema geändert? (siehe unten)
  • Keine Groß und Fettformatierung des Textes. Html vermeiden.
  • Ist das überhaupt on-topic? Es sollten nur Themen angesprochen werden, die einen spezifischen Bezug zu Parteilichen Themen haben. Außerdem sollte nicht allzu sehr vom Thema des Threads abgeschweift werden.

Wie sollte die Betreffzeile aussehen?

Der Betreff (das Subject) ist das Aushängeschild deiner Mail. Er entscheidet, ob die Mail von anderen gelesen wird. Je prägnanter Du den Betreff wählst, desto einfacher ist es für alle anderen. Wie der Betreff beim Antworten korrekt verändert wird, beschreiben die folgenden Punkte. Gute Mailprogramme erledigen das automatisch:

  • Wenn du auf eine Mail antwortest, stell dem Betreff ein „Re: “ voran – bei der Antwort auf eine Mail mit Betreff „Hallo“ sollte der Betreff „Re: Hallo“ heißen.
  • Wenn du auf eine Mail antwortest, der bereits ein Re: vorangestellt ist, schreib nicht noch eins davor. Eins reicht.
  • Wenn der Betreff deines Threads gerade geändert wurde (siehe nächster Absatz), die Mail auf die du antwortest also ein Suffix (was: …) enthält, entferne dieses Suffix, sonst wird es unübersichtlich; der Themenwechsel ist jetzt ja angekündigt. Aus „Re: Erste Schritte (was: Hallo)“ würde „Re: Erste Schritte“.

Es gibt einige wenige gute Gründe, den Betreff in einem Thread zu ändern:

  • Wenn das Thema inzwischen abgedriftet ist, ist es gut, wenn du den Betreff änderst. Füge zusätzlich den alten Betreff in runden Klammern und mit dem Präfix was: (englisch für „war“; auch hier gilt, dass du kein deutsches „war:“ benutzen sollst) ein. Entferne dabei auch das eventuell vorhandene Re:. So kannst du beispielsweise auf eine Mail mit Betreff Re: Stoiberwitze eine Antwort verfassen, die mit Respekt vor Politikern (was: Stoiberwitze) betitelt ist, wenn du darüber weiterdiskutieren willst. Benutze runde Klammern, keine eckigen oder sonstwas, damit gute Mailsoftware beim Antworten auf deine Mail das (was: …) automatisch entfernen kann.
  • Wenn sich jemand nicht an die Regeln gehalten hat: Eine Mail mit Betreff Re: AW: Re[4]: Darf Brot geschnitten werden? (was: Tote Igel) darfst (und sollst!) du mit dem Betreff Re: Darf Brot geschnitten werden? beantworten.

Tim Weber hat seine FAQ als Grundlage zur Verfügung gestellt. Dort gibt’s auch weitere Hinweise und Erläuterungen bis hin zu was ist ein Thread, was ist ein Header usw.