PIRATEN rufen Leverkusener Bürger zur Lärmmeldung auf

Lärmschutzwand im Bau (CC-BY-SA 3.0 by Richard Huber)

Pressemitteilung

PIRATEN rufen Leverkusener Bürger zur Lärmmeldung auf

Anwohner von Bahnstrecken können auf einem Online-Portal der Bahn ihre Probleme mit Lärm melden. Die Beteiligung ist bisher nicht groß. Die Piratenpartei Leverkusen ruft daher alle Leverkusener, die von Bahnlärm betroffen sind, zur Beteiligung auf.

Die Deutsche Bahn hat für Bürger, die unter Verkehrslärm leiden, eine Onlinebefragung[1] eingerichtet. Laut Radio Leverkusen gibt es erst sieben Meldungen aus Leverkusen, unter anderem aus Alkenrath und Opladen[2]. Auf Grundlage der Meldungen will das Eisenbahnbundesamt einen Lärmaktionsplan entwickeln, mit dem die Anwohner in Zukunft entlastet werden können. Die Beteiligung ist noch bis Ende Juni möglich.

Pirat Oliver Ding kommentiert: „Ich selbst bin vom Bahnlärm betroffen, der über die Neue Bahnstadt in die Wohngebiete im Quettinger Westen weht. Es ist teilweise nicht möglich, bei offenem Fenster zu schlafen.“ Die Leverkusener PIRATEN fordern für Betroffene ein Recht auf Ausweisung eines Lärmsanierungsgebiets, in welchem verbindlich Lärmminderungsmaßnahmen umgesetzt werden müssen.[3]

Klarmachen zum Ändern!

[1] https://www.laermaktionsplanung-schiene.de/ecm-politik/lapeba/de/mapconssurvey/47035
[2] http://radioleverkusen.de/lev/rl/1293617/news/leverkusen
[3] https://www.piratenpartei-leverkusen.de/kommunalpolitik/wahlprogramm-leverkusen/#L%C3%A4rmschutz


Kommentare

3 Kommentare zu PIRATEN rufen Leverkusener Bürger zur Lärmmeldung auf

  1. Lommel schrieb am

    Guten Morgen,
    wenn die Güterwagen in einem schlechten Zustand sind hilft nur einen Geschwindigkeitsreduzierung, um die Schallquelle zu reduzieren.

    Kann diese erzwungen werden?

    MfG
    Lommel

Es können keine neuen Kommentare mehr abgegeben werden.

Weitere Informationen

Nächste Termine

  • keine Termine innerhalb der nächsten 4 Wochen
AEC v1.0.4




Spende für die Piraten! BTW 2013